Kurzfilm: Reclaim Your Face

In seinem neuesten Werk “Reclaim Your Face” (Hier anschauen) hat sich Videokünstler Alexander Lehmann des Themenkomplexes biometrische Überwachung und Gesichtserkennung angenommen. Der Kurzfilm beleuchtet anschaulich die Gefahren, die von biometrischen Überwachungssystemen für unsere Gesellschaft ausgehen. In dem Film wird zur Unterstützung der Bürgerinneninitiative Reclaim Your Face aufgerufen, an der auch Amnesty beteiligt ist. Ziel der Weiterlesen

Privacy Week 2021: Wie das Geschäftsmodell von Google und Facebook die Menschenrechte bedroht

Den Vortrag Re-Live sehen (unser Vortrag: 00:23:25 – 00:59:50 min) Große digitale Plattformen sind omnipräsent in unserem Leben – und verletzen massiv Menschenrechte. Wie das passiert, was bisher unternommen wurde und was getan werden muss, wollten wir mit euch diskutieren. Das Geschäftsmodell von Google und Facebook klingt verlockend: Diese Plattformen bieten eine kostenlose Fülle von Weiterlesen

Reclaim Your Face: Gesichtserkennung Stoppen!

Die europäische Kampagne “Reclaim Your Face”, die auch von Amnesty unterstützt wird, wirbt im Rahmen einer europäischen Bürgerinitiative für Unterschriften für ihre Petition. Wir rufen dazu auf, bei https://reclaimyourface.eu/ vorbeizuschauen und auch zu unterschreiben. Umfangreiche Informationen dazu gibt es auf der oben verlinkten Seite der Initiative, aber auch auf unserer eigenen Seite im unserem thematischen Weiterlesen

“Projekt Pegasus”: Spionage-Software späht Medien, Zivilgesellschaft und Oppositionelle aus

Die Überwachungssoftware “Pegasus” des israelischen Unternehmens NSO Group wird weltweit eingesetzt, um Medienschaffende, Menschenrechtsverteidiger_innen und Aktivist_innen systematisch zu überwachen. Dies enthüllte ein gemeinsames Recherche-Projekt von mehr als 80 Medienschaffenden in zehn Ländern in Zusammenarbeit mit der NGO “Forbidden Stories” und Amnesty International. Die Software der NSO Group wurde eingesetzt, um auf der ganzen Welt in massivem Ausmaß Weiterlesen

Stellungnahme zur Novelle des BND-Gesetzes

Zur aktuell laufenden Reform des BND-Gesetzes haben wir eine Stellungnahme veröffentlicht. Amnesty kritisiert unter anderem die damit geplanten Hacking-Befugnisse, die ungenügende Beschränkung strategischer Aufklärung und die lückenhaften parlamentarischen Kontrollmöglichkeiten. Weiterlesen

“Ban The Scan”: Amnesty fordert Verbot von Gesichtserkennungstechnologie

Wer einen öffentlichen Platz betritt, dessen Gesicht wird in immer mehr Ländern automatisch erfasst, gescannt und von einem Algorithmus verarbeitet. Dies verletzt das Recht auf Privatsphäre. Außerdem wird Gesichtserkennungstechnologie vor allem gegen marginalisierte Bevölkerungsgruppen eingesetzt. Daher fordert Amnesty International mit der internationalen Kampagne “Ban the Scan” ein Verbot dieser Technologie. Eine steigende Anzahl von Ländern Weiterlesen

Vortrag auf dem rC3: Human Rights in the Age of AI – Dystopia or shining future?

Mit dem Aufkommen von immer intelligenteren Algorithmen stellt sich die Frage, wie diese Technologie unsere Menschenrechte beeinflusst. Warum und wie kann KI den Menschenrechten schaden? Kann sie zum Schutz von Menschenrechten eingesetzt werden? Was tun die wichtigen Akteure in diesem Bereich, um eine “ethische” KI sicherzustellen? Schau hier den Vortrag nach! Hier klicken, um den Weiterlesen

Vortrag auf dem dt. Präventionstag: „Smart Prevention“ und Menschenrechte – Risiken und Chancen

Im Vergleich zu Ländern wie den USA steckt der Einsatz von Algorithmen bei der Kriminalprävention in Deutschland zwar noch in den Kinderschuhen. Doch Bundesland für Bundesland zieht Prognosesoftware auch hierzulande ein: SKALA, HessenDATA oder PRECOB heißen die “neuen Kollegen” in Deutschlands Polizeibehörden. Sie sollen berechnen, mit welcher Wahrscheinlichkeit an einem Ort oder durch eine bestimmte Weiterlesen

“Gigantische Überwacher”: Deutsche Übersetzung des Berichts zu den “Surveillance Giants”

Im November erregte der Amnesty-Bericht über die Gefahren für die Menschenrechte, die sich aus dem Geschäftsmodell von Facebook und Google ergeben, große Aufmerksamkeit. Die Zusammenfassung (“Executive Summary”) des Berichts ins haben wir Deutsche übersetzt und stellen ihn hier zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn er weiter verbreitet wird. Als PDF kann der Bericht hier heruntergeladen Weiterlesen